Der Produktionsprozess

Der Produktionsprozess

I. Die Bewirtschaftung der Olivenhaine

Die Bewirtschaftung der Olivenhaine beschäftigt unser Unternehmen das ganze Kalenderjahr hindurch. Unsere Ölmühle reduziert die mechanische Bearbeitung des Bodens auf ein Minimum, um die CO2-Emissionen in die Umgebung zu verringern und die natürliche Begrünung zu fördern. Die Begrünung des Bodens erhöht das Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis, gibt mineralische Elemente ab, fördert die Wasserspeicherung (Erhöhung der Durchlässigkeit des Bodens) und regt die biologische Aktivität an (Entwicklung von Mikroorganismen und Bodenfauna), was grundlegende Elemente einer nachhaltigen Pflanzenbewirtschaftung sind. Diese Phase wird durch die Reinigung der Stümpfe, die organische Düngung des Bodens, den Rückschnitt der Pflanzen und das Zerkleinern der Schnittreste auf dem Feld (zur Anreicherung des Bodens mit organischer Substanz) abgeschlossen.

I. Die Bewirtschaftung der Olivenhaine

Die Bewirtschaftung der Olivenhaine beschäftigt unser Unternehmen das ganze Kalenderjahr hindurch. Unsere Ölmühle reduziert die mechanische Bearbeitung des Bodens auf ein Minimum, um die CO2-Emissionen in die Umgebung zu verringern und die natürliche Begrünung zu fördern. Die Begrünung des Bodens erhöht das Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis, gibt mineralische Elemente ab, fördert die Wasserspeicherung (Erhöhung der Durchlässigkeit des Bodens) und regt die biologische Aktivität an (Entwicklung von Mikroorganismen und Bodenfauna), was grundlegende Elemente einer nachhaltigen Pflanzenbewirtschaftung sind.

Diese Phase wird durch die Reinigung der Stümpfe, die organische Düngung des Bodens, den Rückschnitt der Pflanzen und das Zerkleinern der Schnittreste auf dem Feld (zur Anreicherung des Bodens mit organischer Substanz) abgeschlossen.

II. Olivenernte

Die Oliven werden mit verschiedenen manuellen Erntemaschinen und einem mechanischen Schüttelarm geerntet. 

Anschließend werden die Oliven zur Verarbeitung in die Mühle transportiert.

Die Pressung der Oliven erfolgt zeitnah, spätestens acht Stunden nach der Ernte. Dadurch wird vermieden, dass die Oliven der Oxidation ausgesetzt werden.

II. Olivenernte

Die Oliven werden mit verschiedenen manuellen Erntemaschinen und einem mechanischen Schüttelarm geerntet. 

Anschließend werden die Oliven zur Verarbeitung in die Mühle transportiert.

Die Pressung der Oliven erfolgt zeitnah, spätestens acht Stunden nach der Ernte. Dadurch wird vermieden, dass die Oliven der Oxidation ausgesetzt werden.

III. Ölgewinnung

Nach der Ernte werden die Oliven entblättert und gewaschen, um Verunreinigungen wie Schlamm, Zweige und Rinde zu entfernen, die die Qualität des Öls beeinträchtigen könnten.

Im nächsten Schritt werden die Oliven zerdrückt, um eine dicke, cremige Paste zu erhalten. Die Zerkleinerung erfolgt in mechanischen Vorrichtungen, die die Oliven ohne Reibung zerkleinern und so eine Erhitzung der Oliven vermeiden.

Die Paste wird in die Olivenknetmaschine gegeben, wo die Aggregation der Öltropfen mithilfe maschineller Bearbeitung begünstigt wird.

Die letzten Vorgänge sind die Extraktion mit einem Dekanter, der die festen Rückstände abtrennt, und die Zentrifugation, die das Wasser entfernt und das Öl klarer macht.

III. Ölgewinnung

Nach der Ernte werden die Oliven entblättert und gewaschen, um Verunreinigungen wie Schlamm, Zweige und Rinde zu entfernen, die die Qualität des Öls beeinträchtigen könnten.

Im nächsten Schritt werden die Oliven zerdrückt, um eine dicke, cremige Paste zu erhalten. Die Zerkleinerung erfolgt in mechanischen Vorrichtungen, die die Oliven ohne Reibung zerkleinern und so eine Erhitzung der Oliven vermeiden.

Die Paste wird in die Olivenknetmaschine gegeben, wo die Aggregation der Öltropfen mithilfe maschineller Bearbeitung begünstigt wird.

Die letzten Vorgänge sind die Extraktion mit einem Dekanter, der die festen Rückstände abtrennt, und die Zentrifugation, die das Wasser entfernt und das Öl klarer macht.

IV. Lagerung des Öls

Nach Abschluss des Ölextraktionszyklus und nach dem Dekantieren und Filtrieren (notwendig, um kleine feste Rückstände in der Suspension zu entfernen) ist das extrahierte Öl lagerfähig.

Wir verwenden Tanks aus rostfreiem Stahl, die mit Stickstoff gefüllt sind, um eine Atmosphäre ohne Sauerstoff im Inneren aufrechtzuerhalten. Die Tanks schützen das Öl vor Lichteinwirkung und befinden sich in einer temperaturkontrollierten Umgebung. 

Sauerstoff, Licht und falsche Temperatur schaden der Qualität des Öls, da sie die Oxidation und Verschlechterung der nährwertbezogenen und geschmacklichen Eigenschaften fördern. Daher sorgen wir für eine optimale Lagerung unseres hochwertigen Olivenöls.

IV. Lagerung des Öls

Nach Abschluss des Ölextraktionszyklus und nach dem Dekantieren und Filtrieren (notwendig, um kleine feste Rückstände in der Suspension zu entfernen) ist das extrahierte Öl lagerfähig.

Wir verwenden Tanks aus rostfreiem Stahl, die mit Stickstoff gefüllt sind, um eine Atmosphäre ohne Sauerstoff im Inneren aufrechtzuerhalten. Die Tanks schützen das Öl vor Lichteinwirkung und befinden sich in einer temperaturkontrollierten Umgebung. 

Sauerstoff, Licht und falsche Temperatur schaden der Qualität des Öls, da sie die Oxidation und Verschlechterung der nährwertbezogenen und geschmacklichen Eigenschaften fördern. Daher sorgen wir für eine optimale Lagerung unseres hochwertigen Olivenöls.

V. Ölabfüllung

Die letzte Phase des Produktionsprozesses ist die Abfüllung, Verkorkung und Etikettierung der Flaschen in den Größen 0.1 Liter, 0.25 Liter, 0.5 Liter und 0.75 Liter sowie der Kanister in den Größen 5 Liter.

V. Ölabfüllung

Die letzte Phase des Produktionsprozesses ist die Abfüllung, Verkorkung und Etikettierung der Flaschen in den Größen 0.1 Liter, 0.25 Liter, 0.5 Liter und 0.75 Liter sowie der Kanister in den Größen 5 Liter.